Facebook

Der 1. unfreiwillige Wittstocker Spendenlauf am 6. Dezember 2015

Sie laufen und laufen und laufen! Fast wöchentlich gehen Neonazis zum Demonstrieren auf die Straße. Wenn man sie schon nicht davon abhalten kann – kann man sie aber wenigstens für etwas Sinnvolles laufen lassen, zum Beispiel gegen sich selbst. So wird der Fackelmarsch zum Spendenmarsch und die Demonstration zum Charity-Event. Denn für jeden gelaufenen Meter gehen festgelegte Spenden von Unternehmen und Bürger_innen an PRO ASYL oder Projekte, die sich gegen Rechtsextremismus engagieren. Nutzen wir dieses karitative Potenzial! Also wenn sie unbedingt marschieren wollen, dann Schritt für Schritt in eine Zwickmühle. Mit ihrer Unterstützung läuft es gleich viel besser! Spenden Sie, teilen Sie und seien Sie live dabei, wenn es heißt: stark gegen rechts – im Alltag, im Netz oder mit einer Spende. Sport frei!

Liveticker zu #rechtsgegenrechts auf Twitter

Spendenstand

2.584,17 Euro

Rechts Gegen Rechts – Presseinfo

Jetzt ein
Toolkit
anfordern und selbst einen Spendenlauf organisieren.

Du willst aussteigen?

EXIT-Deutschland hilft dir dabei, aus der rechten Szene rauszukommen.

Unterstützt von

Eine Iniative von